Kornverarbeitung in Mühlen

Nach der Ernte wird das Korn gedroschen und in Silos gesammelt. Manche Silos sind direkt an Mühlen angeschlossen werden.

Zuerst wird der Feuchtigkeitsgehalt ermittelt. Somit weiss der Müller, ob er nun das Korn verarbeiten kann. Die Körner werden in einen Fülltrichter geschüttet und von Unreinheiten, wie z.B. Stroh getrennt.

Bei diesen Verarbeitungsschritt wird die Qualitätsklasse festgelegt. Die Körner wandern in verschiedene Kammern. Dort werden die Körner nochmals gereinigt. Sie werden befeuchtet, damit sich die Frucht- und Samenschalen ablösen.

Die Körner werden stufenweise gemahlen und gesiebt, bis die gewünschte Mehlstärke erreicht wird. Mahlreste und Nebenprodukte dienen als Tierfutter.